Rio [geschlossen]
Westliche Karl-Friedrich-Str. 37
75172 Pforzheim

Säle | Plätze    
Filmtheater mit einem Saal und 0 Sitzplätzen
Links zum Programm    
Programm bei www.kino.de
Programm bei www.cinema.de
Programm bei www.filmstarts.de
Fahrplan    
Weitere Informationen | Kino-Geschichte    
Als ausgesprochen auf das neue Cinemascope-Verfahren und den Magnetton ausgelegtes Theater, wurde das Rio Weihnachten 1954 in der Passage zwischen der Westlichen und der Durlacher Strasse durch Kurt Geiger eröffnet, der somit über ein Trio seiner sog. "R"-Kinos (Rex, Roxy, Rio) verfügte.
1975 mußte es geschlossen werden, und beherbergt seither einen Supermarkt. Die in einem Dornröschenschlaf befindliche Passage zeugt jedoch noch heute von der Pracht und Eleganz der Zeiten des
Filmpalastes.
[Text: Robert Bernnat]
Bilder    

Trotz Supermarkt-Logo. Die Kinoarchitektur ist noch klar zu erkennen.
[Dieses Bild ist Eigentum von Robert Bernnat. Vielen Dank.]


Heute leider nicht mehr als die Überreste eines Filmpalastes.
[Dieses Bild ist Eigentum von Robert Bernnat. Vielen Dank.]


Heute leider nicht mehr als die Überreste eines Filmpalastes.
[Dieses Bild ist Eigentum von Robert Bernnat. Vielen Dank.]
Details zu den Sälen    
 Kino Plätze Leinwand Ton
 Rio 0  
nach oben | zurück | neue Suche